Spielbericht gegen HV Barsinghausen

 

Am vergangenen Sonntag trafen wir auf die Mannschaft des HV Barsinghausen. Genau wie wir ist dir Truppe in der vergangenen Saison aufgestiegen und konnte sogar die Regionsoberligameisterschaft für sich entscheiden. Wir waren also vorgewarnt, dieses Spiel nicht auf die leichte Schulter zu nehmen, bewiesen doch unsere Gäste in den letzten Spielen, dass sie einen Rückstand noch drehen können. Auf Grund unseres doch gerade im Rückraum dezimierten Kaders bekamen wir wieder Unterstützung durch unsere A-Jugend, die sich immer besser auch bei uns zurechtfinden. Ein Danke dafür noch einmal an dieser Stelle!Zu Beginn entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe, bis zum 7:7 in der 15. Minute konnte sich keiner absetzen. Dann konnten wir uns durch starke Paraden unserer Torfrau Joline und schnellen Gegenstößen Stück für Stück absetzen. Beim Stand von 19:10 wurden die Seiten gewechselt. Diesen Vorsprung sollten wir im Verlauf nicht mehr abgeben. Über ein 23:11 und 28:13 erspielten wir uns letztlich einen ungefährdeten 37:21 Sieg. Besonders erfreulich war dabei, dass unsere Finja sich durch starke eins gegen eins Situationen und unsere Joline durch zahlreiche Paraden auszeichnen konnten. Ganz starke Leistung Mädels!

Am kommenden Wochenende erwartet uns dann das Spitzenspiel bei Germania List. Weitere Infos im Laufe der Woche!

78406279_1076369475866776_2583940522427023360_o


SG Börde Handball – HV Barsinghausen

 

Der Aufwärtstrend der SG hält weiter an

 

SG Börde Handball – HV Barsinghausen 37:21 (19:10)

 

GaAhDiHiBe. Der Aufwärtstrend der SG hält weiter an. Der Aufsteiger legte von Beginn an viel Spielfreude an den Tag, arbeitete gut in der Defensive und fegte den HV aus der Schellerter Sporthalle. Der Angriff sprühte vor Ideenreichtum und drückte dem Spiel den Stempel auf. „Es war wieder einmal ein Erfolg der mannschaftlichen Geschlossenheit“, sagte Trainer Thorsten Schopnie. Mit dem siebten Saisonsieg verteidigte sein Team den zweiten Tabellenplatz.pw


Vorbericht zum 9. Punktspiel vs. HV Barsinghausen

 

Am kommenden Sonntag dürfen wir die Vertretung der HV Barsinghausen in der Sporthalle Schellerten begrüßen. Nach einem spielfreien Wochenende treffen wir auf den 7. der aktuellen Tabelle und Regionsoberligameisters der vergangenen Saison. Unsere Gäste sind nicht zu unterschätzen, konnten sie doch ein Unentschieden gegen Hildesheim erspielen und haben mit 3 Siegen, 2 Unentschieden und 3 Niederlagen ein ausgeglichenes Punktekonto. Wir selbst sind heiß auf die nächsten zwei Punkte und wollen unsere gute Form vor heimischem Publikum bestätigen. Leider müssen wir dabei auf unsere Tabea verzichten, die leider weiterhin verletzt ist, sowie Eva, die noch im Urlaub weilt. Ansonsten steht uns der gesamte Kader zur Verfügung, dabei ist besonders anzumerken, dass unsere Finja bereits ihr fünftes Spiel nach ihrem Kreuzbandriss bestreitet! Um auch dieses Mal die Punkte auf unserem Konto gut schreiben zu können, brauchen wir eure Unterstützung! Kommt in die Halle und helft uns auch dieses Spiel für uns zu entscheiden!


Wir sind Derbysieger! - Spielbericht

 

Keine Glanzleistung, aber wer fragt da schon nach?

Von Anfang an war es der offene Schlagabtausch wie wir ihn erwartet haben. Die Gäste wollten uns durch ihre körperliche Spielweise mal wieder einschüchtern. Wir wollten aber diesen Sieg heute unbedingt. Das Spiel verlief auf Augenhöhe. Gingen wir in Führung glichen die Sportfreundinnen wieder aus. Mitte der ersten Halbzeit hatten wir dann eine kleine Schwächephase, sodass Söhre mit 11:8 in Führung gehen konnte. Prompt folgte unsererseits die Auszeit, mit Wirkung. Bis zur Pause erkämpften wir uns eine 12:11 Führung. In der Pause wurde nochmal verdeutlicht das wir uns nicht unterkriegen lassen dürfen und unbedingt die Ruhe bewahren müssen, egal wie hitzig die Stimmung wird, gerade auch auf der Tribüne. Gesagt getan. Die zweite Halbzeit verlief bis zur 50. Minute im Gleichschritt - 20:20. Dann folgte unseren 10 Minuten. Durch Ballgewinne in der Abwehr konnten wir den geliebten Tempohandball spielen und so konnten alle an Anwesenden in der Steinberghalle ein 27:23 Sieg für uns von der Anzeigentafel ablesen.

DERBYSIEG!

78075114_1062543977249326_5335077743660892160_n


Derbytime 2.0 - der Vorbericht gegen die Sportfreundinnen aus Söhre

 

Auch an diesem Sonntag wollen wir am Ende wieder jubeln, wenn wir auf die 1. Damen der Sportfreunde Söhre treffen! Bereits in der letzten Saison spielte man gegeneinander und konnte jeweils sein Heimspiel gewinnen. Nun treffen wir wieder aufeinander allerdings in einer anderen Spielklasse. Wir nehmen das gute Gefühl aus dem letzten Spiel gegen Auhagen mit nach Söhre und wollen auch hier als Sieger von der Platte gehen. Ein Derby hat immer seine eigenen Regeln, sodass wir ein hart umkämpftes und hochspannendes Spiel erwarten. Schaut man sich nun noch die Tabelle an, bekommt man sogar ein echtes Topspiel zu sehen, reist doch der Tabellenzweite zum Drittplatzierten! Wir sind heiß und freuen uns auf das Derby, brauchen aber Eure Unterstützung, um die Punkte mit in die Börde zu nehmen! Bringt die Halle mit uns zum Kochen! 
Also kommt vorbei! Wann? Am Sonntag den 17.11. um 17 Uhr! Wo? Sporthalle Dieckholzen!

 

#derby
#topspiel
#einTeameinZiel
#eineRegioneinVerein


Spielbericht vom Spiel gegen den MTV Auhagen

 

Nach einer bärenstarken Leistung in der Abwehr gewinnen wir gegen die klaren Favoritinnen aus Auhagen mit 24:23! Für uns war es das leichteste Spiel der Saison, da wir der krasse Außenseiter waren, haben unsere Gäste doch gänzlich andere Ziele als wir. Trotzdem schafften wir es die Mädels aus Auhagen, die sogar ehemalige Bundesliga- und Nationalspielerinnen in ihren Reihen haben, gerade in der Deckung vor eine Mammut-Aufgabe zu stellen und selbst unser Spiel aufzuziehen! Durch eine starke Teamleistung setzten wir uns dann schließlich in einem spannenden Spiel verdient mit 24:23 durch.

Starke Einzelspieler? Uns egal - wir gewinnen als Team!

 

#einTeameinZiel

#eineRegioneinVerein

#immerweiterhochhinaus

#wirsindgekommenumzubleiben

 

IMG-20191109-WA0000


Vorbericht zum Spiel gegen MTV Auhagen

 

Am Samstag ist es wieder soweit, nach einer einwöchigen Pause steht unser insgesamt siebtes Spiel der Saison an! Wir sind wie immer hochmotiviert und freuen uns auf die nächste Herausforderung.
Mit dem MTV Auhagen reist ein Gast zu uns, der gänzlich andere Saisonziele als wir haben dürfte. Unsere Gäste haben bisher erst drei Partien gespielt un diese jeweils souverän gewonnen. Unteranderem gegen Blau-Weiß Hildesheim, gegen die wir leider das Derby vor zwei Wochen verloren haben. Dieser Gegner ist dementsprechend auf keinen Fall zu unterschätzen, sodass wir ein schweres Spiel erwarten, bei dem wir wieder einmal der klare Außenseiter sind.
Dennoch werden wir alles geben, um die Punkte doch auf unserem Konto verbuchen zu können! Also unterstützt uns am Samstag um 19:30 Uhr in der Sporthalle Schellerten!

Aber auch vor uns finden schon einige spannende Spiele statt:
14:00 Uhr MD - TSV Burgdorf II
15:30 Uhr 3. Herren - SV Alfeld III
17:30 Uhr 2. Damen - TV Eintracht Algermissen
19:30 Uhr 1. Damen - MTV Auhagen

 


Derbyniederlage gegen DJK BW Hildesheim - Spielbericht

 

Das war einfach nicht unser Tag...
Leider verlieren wir das erste Derby dieser Saison beim amtierenden Vizemeister völlig verdient mit 31: 25. Gratulation an die Mädels von DJK Blau-Weiß Hildesheim Handball aber im Rückspiel holen wir uns die Punkte zurück! Zum Spiel lässt sich sagen, dass wir es nicht schafften unseren Rythmus zu finden. Unsere Gastgeberinnen dagegen spielten ihren Stiefel souverän und clever herunter. An diesem Tag waren wir einfach nicht annähernd so effektiv wie sonst und passten uns der Spielgeschwindigkeit unserer Gegnerinnen an. Leider sind wir aktuell im Stellungsangriff zu abhängig von unseren Kreisläufern und nutzen unsere Chancen von den anderen Positionen zu wenig, sodass wir gegen die starke 6:0 Deckung unserer Gegnerinnen wenig ausrichten konnten. Jetzt heißt es das Spiel schnell abhaken und sich auf die eigenen Stärken besinnen. Dazu haben wir zwei Wochen Zeit, denn das nächste Spiel steht erst am 09.11. an. An diesem Tag treffen wir auf die 1. Damen MTV Auhagen. Auch hier gelten wir als klarer Außenseiter, werden aber dennoch alles geben, dass wir die Punkte bei uns behalten!


DJK Blau-Weiß Hildesheim – SG Börde Handball

 

DJK Blau-Weiß hat die größeren Reserven

Handball-Landesliga: Hildesheimerinnen siegen im Derby

GaAhDiHiBe. Vor großer Kulisse behielt die DJK Blau-Weiß Hildesheim in der Ochtersumer Sporthalle im Derby gegen die SG Börde mit 31:25 die Oberhand.

DJK Blau-Weiß Hildesheim – SG Börde Handball 31:25 (16:15). Bis zum 18:18 (35.) lieferten sich beide Mannschaften einen offenen Schlagabtausch. Im weiteren Verlauf offenbarten die Gastgeberinnen jedoch, dass sie über die größeren Kraftreserven verfügen. Sie schafften das Break zum 22:18 (39.) und schraubten danach den Vorsprung kontinuierlich in die Höhe. Spätestens beim 29:22 war das Derby zugunsten der Hildesheimerinnen entschieden. Der DJK-Rückraum mit einer starken Sophie Franke (10 Tore) war an diesem Nachmittag ein entscheidender Faktor, der die Börde-Abwehr mächtig unter Druck setzte. Der Aufsteiger aus dem Ostkreis konnte das Tempospiel auf Dauer nicht hochhalten. Zudem hatte die Börde-Offensive Probleme, sich gegen die aggressive 6:0-Deckung der DJK Blau-Weiß entscheidend in Szene zu setzen.   Von Walter Mahr

 


Vorbericht zum 1. Derby vs. DJK BW Hildesheim

 

Am Sonntag ist es endlich soweit, das erste Derby der Saison steht an! Wir sind bei der 1. Damen DJK Blau-Weiß Hildesheim Handball zu Gast. Zum jetztigen Zeitpunkt stehen unsere Gastgeberinnen auf dem 4. Tabellenplatz, so dass man durchaus von einem Spitzenspiel sprechen kann. Mit 133 Toren stellen die Hildesheimerinnen den zweitproduktivsten Angriff der Liga und sind daher keinesfalls zu unterschätzen. Wir sind hochmotiviert das erste Derby in dieser Saison für uns zu entscheiden und weiterhin oben mitzuspielen.
Insgesamt stehen mit den Sportfreunde Söhre drei Mannschaften aus dem hildesheimer Raum auf den ersten vier Tabellenplätzen, lediglich SC Germania List 1. Damen verhindert eine Hildesheimer Tabellenführung und grüßt als einzige hannoveraner Mannschaft von der Tabellenspitze.

Wir freuen uns nach der Herbstpause auf die weiteren Herausforderungen und hoffen auf genauso lautstarke Unterstützung wie bisher. Seid dabei, wenn wir für den Klassenerhalt kämpfen und helft uns am Sonntag um 17.00 Uhr in Ochtersum die nächsten zwei Punkte einzufahren!

 


Der Nachbericht zur 2. Runde des HVN-Pokal

 

Nach einem anstrengenden Tag schließen wir die zweite Pokalrunde mit einem Sieg ab. Trotzdem ist für uns dieses Kapitel vorbei. Nach einem starken Spiel und damit dem Sieg gegen TV Hannover-Badenstedt II, verloren wir leider verdient gegen die HSG Heidmark. Im letzten Spiel ging es für uns dann nur noch ums Prestige. Wir warfen nochmal alles rein und gewannen gegen die SG Zweidorf/Bortfeld 1. Damen & 1. Herren.
Am Ende konnte sich die HSG Heidmark 1.Damen als Turniersieger durchsetzen und den Einzug in die dritte Runde feiern. An dieser Stelle noch gute Besserung an eure Spielerin und herzlichen Glückwunsch zum Turniersieg!
Wir selbst können mit den Leistungen im ersten und letzten Spiel sehr zufrieden sein und nehmen das gute Gefühl mit in die nächste Woche.
Am nächsten Sonntag steht dann das erste Derby gegen DjK Blau-Weiß Hildesheim an! Wir sind hochmotiviert und freuen uns über jede Unterstützung! Also kommt vorbei!


2. Runde HVN Pokal

 

Am kommenden Samstag den 19.10. ist es soweit, die zweite Runde des HVN-Pokals steht an. Als Gastgeber dürfen wir die Mannschaften des TV Hannover-Badenstedt, der HSG Heidmark und die SG Zweidorf/Bortfeld begrüßen.Unsere Gäste starteten alle souverän in den Pokalwettbewerb. Wir selbst konnten ebenfalls ein Ausrufezeichen setzen. Nach einer starken Leistung bezwangen wir die Oberligamannschaft der HG Rosdorf-Grone. Alle Mannschaften gehen hoch motiviert in das Turnier. Gespielt wird dabei 2x15 min jeder gegen jeden, weiter kommt nur der Turniersieger. Als Gastgeber haben wir den Hallenvorteil auf unserer Seite. Gespielt wird in Söhlde und zwar ohne Patte, was gegen die beiden Oberligamannschaften aus Badenstedt und Heidmark ein kleiner Vorteil sein kann. Wir gehen als klarer Außenseiter in das Turnier, wollen aber trotzdem das Beste in jedem Spiel zeigen! Um doch vielleicht eine Überraschung zu schaffen, brauchen wir eure tatkräftige und lautstarke Unterstützung! 
Also kommt in Söhlde vorbei! Anpfiff des ersten Spiels ist um 15 Uhr! 


5. Punktspiel gegen TuS Empelde - Der Spielbericht

 

Im letzten Spiel vor der Herbstpause empfingen wir den TuS Empelde. Bis auf die Anfangsphase die wir völlig verschliefen, waren wir an diesem Tag die bessere Mannschaft. Nach einem frühen 1:4 Rückstand, konnten wir uns nach 13 Minuten eine 8:5 Führung erspielen. Ab diesem Zeitpunkt ließen wir unsere Gäste nie näher als drei Tore herankommen. Eine solide Abwehrleistung ebnete auch dieses Mal den Weg für zahlreiche Tempogegenstöße und den späteren Sieg. Auch eine schwächere Phase zwischen der 40. und 50. Minute, in der unsere Gegnerinnen den Abstand von neun auf drei Tore verkürzten, überstanden wir und gewannen am Ende doch deutlich mit 31:25.Es war definitiv nicht unser bestes Spiel, allerdings zeigten wir Kampfgeist und gute Ansätze. Jetzt heißt es in der kurzen Herbstpause die Reserven wieder aufzufüllen, bevor esam 19.10. mit der zweiten Runde des HVN-Pokals weitergeht. Zu dieser empfangen wir dann die Vertreterinnen aus ....Weitere Infos folgen in der kommenden Woche!

IMG-20191006-WA0001


Vorbericht zum 3. Heimspiel vs. TuS Empelde

 

Zum anstehenden Heimspiel in Schellerten erwarten wir die 1. Damen des TuS Empelde. Unsere Gäste sind mit einem Sieg und drei Niederlagen in die Saison gestartet, am letzten Spieltag konnte mit DjK Blau-Weiß Hildesheim der amtierende Vizemeister bezwungen werden. Die Mannschaft besteht zu gleichen Teilen aus erfahrenen wie auch jungen Spielerinnen. Zusätzlich wird die Mannschaft durch die eigene A-Jugend unterstützt und ist so nochmals flexibler. Wir selbst sind nach unserem Sieg gegen Großenheidorn wie immer hochmotiviert und wollen vor heimischem Publikum die nächsten zwei Punkte verbuchen. Unter der Woche arbeiten wir weiter an unserer Deckung, um aus einem starken Verbund heraus unser Spiel aufzubauen. Anpfiff ist am Sonntag um 17 Uhr in der Sporthalle in Schellerten, wir brauchen eure Unterstützung. Auch dieses Mal erwarten wir wieder ein schweres Spiel, bei dem wir der Außenseiter sind. Also runter vom Sofa und rein in die Halle!


Spielbericht zur 4. Partie vs. MTV Großenheidorn

 

Am vergangenen Spieltag reisten wir gemeinsam mit zahlreichen Fans nach Großenheidorn. Unsere Motivation war nach der Niederlage in der Vorwoche und den mitgereisten Fans besonders groß. Anfangs allerdings konnten wir unser Spielnicht auf die Platte bringen, zu viele leichte Fehler führten zu Gegenstößen, die die Gastgeberinnen gnadenlos verwandelten. So gerieten wir zwischenzeitlich mit6 Toren in Rückstand, doch anders als in der Vorwoche zeigten wir, dass wir ein Team sind und das Spiel erst nach 60 Minuten endet. Von da an kämpften wir um jeden Ball und ließen zu keiner Zeit locker. Da auch Großenheidorn sich vorgenommen hatte, die Punkte zu gewinnen, entwickelte sich ein schneller und intensiver Schlagabtausch auf Augenhöhe. Bis zur Halbzeit konnte sich keine Mannschaft entscheidend absetzen. So wurden beim Stand von 16:15 die Seiten gewechselt. Nach einer deutlichen Ansage in der Halbzeitpause war klar, dass auch an diesemTag etwas für uns zu holen war. Von unseren Fans lautstark unterstützt, gaben wirin der zweiten Hälfte nochmal Gas. Es wurde um jedes Tor gekämpft und nach einer doppelten Überzahl konnten wir uns erstmals eine Führung erspielen. Allerdings konnten wir uns erst in der 45. Minuten auf 19:22 absetzen. Diese Führung sollten wir im restlichen Verlauf des Spiels nicht mehr abgeben. Dieser Sieg ist einer geschlossenen Teamleistung und den großartigen Fans zu verdanken! Wir haben eine deutliche Reaktion nach dem schwachen Spiel gegen Altwarmbüchen gezeigt und bewiesen, dass wir auch mit Patte gewinnen können.Nun heißt es in der Woche weiter an der Deckung arbeiten, bevor wir am Sonntagauf den TuS Empelde treffen. Wir erwarten wieder ein hart umkämpftes Spiel, bei dem wir wieder einmal der Außenseiter sind und ohne Druck, befreit aufspielen können.

IMG-20190929-WA0001


MTV Großenheidorn – SG Börde Handball 

Spielbericht

GaAhDiHiBe. Die Aufsteiger SG Börde Handball und Sportfreunde Söhre haben in der Handball- Landesliga der Frauen im Kampf um den Klassenerhalt wichtige Auswärtssiege gefeiert.

MTV Großenheidorn – SG Börde Handball   27 - 31

Beim MTV Großenheidorn gewann die SG Börde mit 31:27 (14:16). Mit dem Ausgleich zum 17:17 (37.) wurde bei der SG die Wende eingeläutet. Als kurze Zeit später die erste Führung durch Christin Hanel gelang, war der Bann endgültig gebrochen.   

 


Vorbericht aus der Hildesheimer Allgemeinen Zeitung

GaAhDiHiBe. Die 1.Damenmannschaft in der Handball-Landesliga Hannover der Frauen steht am kommenden Wochenende vor einer Auswärtsprüfung.  

MTV Großenheidorn – SG Börde Handball (Sonntag 29.09.19 17:00 Uhr)

Die Niederlage gegen Altwarmbüchen gehört für Börde-Coach Thorsten Schopnie zum Reifeprozess. Die Heimpleite wurde zusammen mit der Mannschaft analysiert und ist abgehakt. Jetzt gilt die volle Konzentration dem Spiel beim MTV Großenheidorn. Trainer Schopnie hofft, dass die Mannschaft am Steinhuder Meer ein ganz anderes Gesicht zeigen wird. pw

 


Vorbericht zum 4. Punktspiel vs. MTV Großenheidorn

 

Am kommenden Sonntag machen wir uns auf die Reise nach Großenheidorn. Das Besondere ist dabei, dass wir mit dem Bus fahren! Wer also noch dabei sein will, sollte sich beeilen, denn viele Plätze sind nicht mehr frei! Sportlich gesehen, sind wir auch diesmal wieder der klare Außenseiter. Unsere Gastgeberinnen konnten letzte Woche bei Vizemeister Blau-Weiß Hildesheim gewinnen, wodurch wir uns auf ein schweres Spiel einstellen. Hinzu kommt noch, dass in Großenheidorn mit großer Vorliebe gepattet wird. Was für uns nochmal eine zusätzliche Herausforderung darstellt, da wir bis jetzt nur im Training und in Vorbereitungsspielen mit dem klebrigen Ball gespielt haben. Trotzdem wollen wir die schlechte Leistung aus der letzten Woche vergessen machen und sind hochmotiviert die Punkte nicht in Großenheidorn zu lassen! Wir freuen uns über jede Unterstützung, also seid dabei!


Busfahrt nach Großenheidorn

 

Wir wollen nach unserem schwachen Auftritt gegen Altwarmbüchen, es auswärts wieder besser machen!

Dazu brauchen wir Eure Unterstützung.

 

bus


Spielbericht zum 3. Punktspiel vs. TuS Altwambüchen

 

Am Sonntag Abend trafen wir auf den TuS Altwarmbüchen zum zweiten Heimspiel in der noch jungen Saison. Man kannte sich bereits aus der Vorbereitung und erwartete ein Spiel auf Augenhöhe, bei dem wir trotzdem der Außenseiter waren. Mit bereits zwei Siegen im Rücken wollten wir dennoch die nächsten zwei Punkte auf unserem Konto verbuchen. An diesem Tag lief allerdings nichts so wirklich rund... Bereits von Beginn an zeigte sich, dass wir den Sieg nicht mehr wollten als unsere Gäste. Während Altwarmbüchen um jeden Ball kämpfte und nie den Kopf hängen ließ, ließen wir uns durch leichte Fehler immer mehr verunsichern. Auch innerhalb der Mannschaft konnten wir uns nicht wie gewohnt pushen, sodass wir auch kämpferisch an diesem Tag unterlegen waren. In der Abwehr wurde sich nicht ausreichend unterstützt, sodass wir fast immer einen Schritt zu langsam waren. Letztlich war es unseren Torhüterinnen zu verdanken, dass der Abstand nicht größer als drei Tore war. Beim Stand von 8:11 wurden die Seiten gewechselt. Trotz einer motivierenden Ansprache des Trainerteams schafften wir es nicht, uns aus dem Tief herauszuziehen. Im Angriff fehlte uns jegliche Kreativität und die hart erarbeiteten Abschlüsse wurden teils fahrlässig liegengelassen. Unsere Gäste waren hervorragend auf uns eingestellt und an diesem Tag einfach die bessere Mannschaft. So verloren wir das Spiel verdient mit 19:24.Für uns heißt es jetzt dieses Spiel schnell abzuhaken und den Blick auf das nächste Spiel zurichten. Am Sonntag treten wir in Großenheidorn an und erwarten wieder einmal ein sehr umkämpftes Spiel, bei dem wir zeigen wollen, dass die letzte Leistung nur ein Ausrutscher war und wir niemandem die Punkte einfach überlassen werden!

 


SG Börde Handball – TuS Altwarmbüchen

 

Jetzt hat es auch die Frauen der SG Börde erwischt

GaAhDiBeHi. Bei ihrer 19:24-Heimniederlage gegen den TuS Altwarmbüchen bekam der Aufsteiger aus dem Ostkreis die raue Landesligaluft zu spüren.

SG Börde Handball  -  TuS Altwarmbüchen    19 - 24

Gern hätte Börde-Trainer Thorsten Schopnie auch im dritten Saisonspiel mit einer Überraschung aufgewartet, doch der TuS Altwarmbüchen erlaubte sich in der Söhlder Sporthalle vor mehr als 100 Zuschauern keine Schwächen und gewann mit 24:19 (11:8).  pw

 


SG Börde sorgt bereits für Furore

GaAhDiBeHi. In der Handball-Landesliga Hannover der Frauen wird Aufsteiger SG Börde ( 4:0 Punkte) in ihren Heimspiel am Wochenende versuchen, ihren Erfolgsweg fortzusetzen.

SG Börde Handball – TuS Altwarmbüchen (Sonntag, 17 Uhr, Sporthalle Söhlde)

Der Aufsteiger aus dem Ostkreis sorgt bislang nach seinen Auftaktsiegen auch bei der Konkurrenz schon für sehr viel Gesprächsstoff.

Das Team von Trainer Thorsten Schopnie ist auf allen Positionen gleichmäßig gut besetzt. In der Offensive sorgt dabei vor allem Klara Steinert nach zwei Spielen mit derzeit 26 erzielten Toren für große Gefahr.

Am Sonntag wird der Spitzenreiter mit seinem stimmgewaltigen Anhang in der Söhlder Sporthalle gegen den TuS Altwarmbüchen wieder versuchen, dass die Punkte fünf und sechs zuhause bleiben. pw

 


Vorbericht 3. Spiel vs. TuS Altwarmbüchen

 

Am kommenden Sonntag treffen wir um 17 Uhr in Söhlde auf den TuS Altwarmbüchen. Wir kennen unsere Gäste bereits aus der diesjährigen Vorbereitung und erwarten daher eine aggressive Deckung und ein insgesamt sehr körperbetontes Spiel. Wir selbst arbeiten weiter an unserer Deckung, die zuletzt nicht so konsequent war, wie in den vorherigen Spielen. Auch in dieses Spiel gehen wir wiedermal als Außenseiter, können somit frei aufspielen und sind hochmotiviert, haben wir doch in den letzten Partien gesehen, dass wir in der Landesliga mithalten können. Also kommt in die Halle und unterstützt uns dabei, weiter Punkte für den Klassenerhalt zu sammeln.

 

 


Spielbericht - vs. Hannoverscher SC II

 

Am vergangenen Samstag trafen wir auf die Drittliga-Reserve des Hannoverschen SC. Es entwickelte sich von Beginn an ein temporeiches Spiel auf Augenhöhe, bei dem sich bis zum Ende der ersten Halbzeit kein Team absetzen konnte. Zwar konnten wir aus einer stabilen Deckung heraus leichte Tore im Gegenstoß erzielen, allerdings nutzten die Gastgeberinnen des HSC jeden unserer Fehler direkt aus und münzten diese in Tore um. So ging es mit einem Stand von 15:15 in die Pause.
Wir merkten, dass auch heute eine Überraschung möglich war und gingen hochmotiviert in die zweiten 30 Minuten. Bis zur 40. Minute konnte sich weiterhin kein Team entscheidend absetzen. Erst dann spielten wir uns über schnelle Angriffe eine 20:24 Führung heraus, die wir nicht mehr abgaben. Am Ende stand, nach einem harten Kampf, ein 27:30 auf der Anzeigetafel. Damit sammeln wir weiter Punkte für den Klassenerhalt und dürfen aktuell sogar von der Tabellenspitze grüßen. Allerdings sind wir weiterhin in jeder Partie der Außenseiter und werden auch nächste Woche gegen den TuS Altwarmbüchen alles geben, um die nächsten zwei Punkte behalten zu können.

IMG-20190914-WA0008


Die 2. Runde des HVN-Pokal

 

Die 2. Runde wurde ausgelost. Wir treffen am 19.10.2019 ab 15 Uhr auf 3 Teams. Gegner an diesem Tag sind die TV Hannover-Badenstedt 2, HSG Heidmark (beide Oberliga Niedersachen) & SG Zweidorf/Bortfeld (Landeliga Braunschweig). Gespielt wird in unserer Heimhalle in Söhlde

Wir freuen uns auf einen spannenden Tag, mit fairen Spielen und auf Eure Unterstützung!

 

Spielplan für den 19.10.2019

 

Uhrzeit Heim Gast
15:00   SG Börde Handball TV Hannover-Badenstedt 
15:50   SG Zweidorf/Bortfeld HSG Heidmark 
16:40   TV Hannover-Badenstedt SG Zweidorf/Bortfeld 
17:30   HSG Heidmark SG Börde Handball 
18:20   TV Hannover-Badenstedt HSG Heidmark 
19:10   SG Börde Handball SG Zweidorf/Bortfeld 

Vorbericht 2. Spiel vs. Hannoscher SC II

 

Zum ersten Auswärtsspiel der neuen Saison reisen wir am Samstag zur Drittliga-Reserve des Hannoverschen SC. Die Mannschaft bestreitet dieses Jahr ihre zweite Saison in der Landesliga und wird alles geben, diese erfolgreicher abzuschließen als zuletzt. Unsere Gastgeberinnen mussten am Ende der vergangenen Spielzeit in die Abstiegsrelegation und werden deshalb gerade in den Duellen gegen die aufgestiegenen Mannschaften hoch motiviert sein, um sich früh genug die Punkte für den direkten Klassenerhalt zu sichern. Bereits im ersten Saisonspiel der Hannover Damen hat man gesehen zu was sie in der Lage sind, denn gegen den letztjährigen Vizemeister DJK BW Hildesheim wurde nur mit einem Tor verloren. Wir sind also gewarnt und werden sie auf keinen Fall unterschätzen. Wir selbst reisen wie immer hoch motiviert in die Landeshauptstadt, durch unseren Sieg im Pokal und unseren Heimspielsieg am ersten Spieltag gegen Rohrsen 2 konnten wir Selbstvertrauen sammeln und bereits zeigen das wir bei sehr guten Leistungen unsererseits mit Top-Teams mithalten können. Auch im ersten Auswärtsspiel der Saison sind wir mal wieder Außenseiter, trotzdem wollen wir für die nächste Überraschung sorgen und zwei Punkte mit in die Heimat nehmen, um unsererseits genügend Punkte für den direkten Klassenerhalt zu sammeln. Unsere Gegnerinnen spielen schnellen Handball und bestrafen jeden Fehler konsequent, sodass wir ein temporeiches und spannendes Spiel erwarten.
Anpfiff ist an diesem Samstag um 16 Uhr in der Sahlkamphalle in Hannover!
Wir freuen uns über jeden Unterstützer!


1. Saisonspiel vs. MTV Rohrsen II

 

Nachdem wir in der Vorwoche die erste Pokalrunde gemeistert haben, stand am Samstag das erste Meisterschaftsspiel an. Dabei trafen wir auf die Reserve des MTV Rohrsen. Durch den Zusammenschluss mit HO-Handball war unklar in welcher Besetzung das Team von Trainerin Doreen Männich auflaufen würde.
Wir selbst haben uns vorgenommen, an der guten Leistung der Vorwoche anzuknüpfen und die ersten Punkte an der Börde zu behalten. So gaben wir von der ersten Minute an Vollgas. Durch konsequente Abwehrarbeit und schnellem Umschaltspiel konnten wir uns frühzeitig absetzen. Bereits nach nur 5 Minuten stand es 5:2 und die Führung sollten wir im Verlauf noch ausbauen. Nach 12 Minuten führten wir erstmals mit 5 Toren, geringer sollte der Abstand im Verlauf des Spiels nicht mehr werden. In der Abwehr bereitete uns lediglich die Nummer 5 Lucie Albrecht Probleme, die wir zu häufig unbedrängt zum Abschluss kommen ließen. Beim Stand von 20:14 wurden die Seiten gewechselt. Auch in der zweiten Hälfte wurde gut in der Abwehr gearbeitet und vorne die Chancen genutzt, sodass am Ende ein ungefährdeter 34:25 Sieg auf der Anzeigetafel aufleuchtete und wir mit dieser guten Leistung die ersten zwei Punkte in der Landesliga feiern können. Gefeiert wurde im Anschluss tatsächlich auf dem Oktoberfest in Schellerten in Dirndel und Lederhose :) 

Ein Dank geht an alle Zuschauer, die uns bei unserem Saisonauftakt kräftig unterstützten!
Am nächsten Samstag treffen wir um 16 Uhr auf die Drittliga-Reserve des HSC Hannover. Die Mannschaft musste in der letzten Saison in die Abstiegsrelegation und wird deshalb alles dafür tun, bereits früh genügend Punkte für den Klassenerhalt zu sammeln. Wir erwarten ein spannendes temporeiches Spiel und freuen uns über jeden mitgereisten Fan!

IMG-20190907-WA0017


SG Börde Handball – MTV Rohrsen II

 

Schopnie-Team erfolgreich

GaAhDiHiBe. Die SG Börde ist erfolgreich in die Handball-Landesliga der Frauen gestartet.

SG Börde Handball – MTV Rohrsen II 34:25 (20:14)

Die Mannschaft von SG-Trainer Thorsten Schopnie hatte den Gegner im Griff und führte nach 15 Minuten mit 13:6. Nach der Pauseschraubten die Gastgeberinnen das Ergebnis vor 130 Zuschauern weiter in Höhe. pw

 


Vorbericht 1. Punktspiel vs. MTV Rohrsen 2

 

An diesem Samstag treffen wir um 17 Uhr in unserem ersten Ligaspiel der Saison auf den Mit-Aufsteiger MTV Rohrsen 2. Bei unseren Gästen hat sich in der diesjährigen Vorbereitung eine Menge verändert. Durch den Zusammenschluss mit der ersten Damen der HO-Handball hat die Mannschaft den Startplatz in der Landesliga, ein neue Trainerin und ein neues Gesicht bekommen, sodass diese Truppe sicherlich einige Überraschungen zu bieten haben wird.

Wir wollen an unsere Leistung aus dem Pokalspiel in der letzten Woche anknüpfen und aus einer konzentrierten Deckung heraus agieren. Als Aufsteiger haben wir das Ziel uns in der Landesliga zu etablieren und gerade unser Angriffsspiel weiter zu verbessern. Da uns viele Gegner gänzlich unbekannt sind, wird jedes Spiel eine Überraschung für uns. Dennoch werden wir uns auf keinen Fall vor den anderen Mannschaften verstecken und unseren Zuschauern spannende Spiele bieten. 

Wir freuen uns über Eure Unterstützung!

 


Frauen-Landesliga kann beginnen

 

GaAhDiHiBe. Das Abenteuer kann beginnen. Am Samstag öffnet sich für die Aufsteiger SG Börde und Sportfreunde Söhre der Vorhang für die Handball-Landesliga- Saison 2019/2020 der Frauen.

 

(Samstag, 17 Uhr, Sporthalle Schellerten)

 

Das Team des SGTrainerduos Thorsten Schopnie und Vanessa Walenda trifft zum Auftakt gleich auf ein Topteam.

Nach dem Abstieg aus der Oberliga haben die Frauen der HSG Fuhlen-Hessisch Oldendorf keine Meldung für die Landesliga abgegeben. Einige Spielerinnen schlossen sich Rohrsen II an.

„Wir sind bereit“, sagt Börde-Trainer Thorsten Schopnie. „Oberste Priorität hat der Klassenerhalt, wobei es ein großer Vorteil sein wird, dass einige Spielerinnen seit über 15 Jahren zusammen spielen und sich blind verstehen.“

 


 

1. Runde HVN Pokal – HG Rosdorf-Grone                             

 

Am Wochenende starteten wir mit dem Spiel gegen die 1. Damen der HG Rosdorf-Grone in der ersten Runde des HVN-Pokals in die neue Saison. Unsere Gäste spielen dieses Jahr in der Oberliga, sodass wir uns nur Außenseiterchancen einräumten und uns vornahmen unsere Gäste so lange wie möglich zu ärgern. Allerdings merkten wir schon in den ersten Minuten, dass dieses Spiel auf Augenhöhe war.

Durch unsere Rolle als Außenseiter konnten wir befreit aufspielen und ohne Druck agieren. Aus einer sehr konzentrierten und engagierten Abwehr, konnten wir unser Spiel aufziehen und so entwickelte sich ein Kopf an Kopf Rennen. Durch geduldig ausgespielte Angriffe und einige Tempogegenstöße konnten wir uns zwischenzeitlich mit vier Toren absetzen, allerdings bestraften unsere Gäste jeden technischen Fehler mit schnellen Angriffen, sodass wir mit einem 16:15 in die Pause gingen.

Da alle merkten, dass in diesem Spiel eine Überraschung möglich war, wollte man den Zuschauern auch direkt den ersten Sieg der Saison präsentieren. Wir hauten in der zweiten Hälfte nochmals alles rein und gaben keinen Ball verloren. In der Deckung wurde über das gesamte Spiel sehr konzentriert gedeckt, was letztlich der Schlüssel zum Erfolg war. Auch die offensive Deckung der Rosdorferinnen in den letzten Minuten konnten wir mit der nötigen Geduld überwinden, sodass nach 60 Minuten schließlich ein 30:28 für uns auf der Anzeigetafel zu sehen war. Auf dieser schon guten Leistung wollen wir aufbauen und unsere Abstimmung sowohl im Angriff als auch in der Deckung noch verfeinern.

 

Die 2. Runde des HVN Pokals wird am 19. oder 20.10.2019 gespielt - weitere Infos folgen!

IMG-20190901-WA0001


Schüttoff Cup '19

 

Letzten Samstag am 17.08.2019 haben wir in Schellerten unser eigenes Hallenturnier ausgerichtet. Ein langer Tag mit vielen hochklassigen Partien. 

Wir belegten am Ende einen soliden 5. Platz. Dabei haben wir unsere A-Jugendlichen eingebaut, einiges ausprobiert & vieles schon umgesetzt. Aber auch, das woran wir in den kommenden Wochen bis Saison Beginn noch Arbeiten müssen wurde uns aufgezeigt.

Trotzdem war es ein gelungenes Turnier!


Wir bedanken uns hier auch noch einmal bei allen Zuschauern, Helfern, Schiris und Kampfrichtern sowie bei der 1. Herren, 3. Herren & MA-Jugend. Und natürlich bei der Zahnarzt Praxis Schüttoff für die finanzielle Unterstützung des Turniers. 


DANKE!

 

Am Ende des Tages standen folgende Platzierungen fest:

1. Eintracht Hildesheim (OL)
2. TV Hannover-Badenstedt 2 (OL)
3. MTV Vater Jahn Peine (OL)
4. TuS Altwarmbüchen (LL)
5. SG Börde Handball (LL)
6. HSG Nord Edemissen (LL)
7. HSG Liebenburg-Salzgitter (LL)

 

Danke für euer kommen & die fairen Spiele!

Eure 1. Damen

 

20190819_204859

News aus der Vorbereitung:

Wir befinden uns mittlerweile schon in der 5. Woche der Saisonvorbereitung. 

In dieser Zeit haben wir schon den Lengeder Berg, den Kappelberg und den Galgenberg besucht. Außerdem haben wir eine Einheit im Freibad Garmissen absolviert und viele weitere Laufeinheiten wie zum Beispiel auf dem Sportplatz Hoheneggelsen. Wenn wir nicht gelaufen sind wurde an der Kraft und Schnelligkeit gearbeitet. Natürlich darf auch das Teambuilding keinesfalls zu kurz kommen, deswegen haben wir uns an einem Samstag getroffen und haben gemeinsam den Brocken erklimmt. Neben vielen Gesprächen wurde auch viel gelacht und einige Spielchen gespielt. Am Freitag, den 26.07.2019 dürfen wir dann endlich wieder einen Handball in die Hände nehmen. Den die erste Einheit in der Dingelber Sporthalle steht bevor. Am Wochenende folgt dann auch direkt das Trainingslager in Schellerten, dort wird neben den üblichen Ausdauer- und Krafteinheiten auch endlich wieder an den spielerischen Elementen gepfeilt. Samstagabend um 19:30 Uhr dürfen wir dann die HSG Rhumetal bei uns begrüßen, als unseren ersten Testspielgegner.

IMG-20190713-WA0016


So sehen Profiteure im Ostkreis aus

Das neue Frauenteam der SG Börde Handball mischt mit Verstärkungen die Regionsoberliga auf /

Für 3 Euro gibt es viele Tore, einen Hallensprecher und Musik – und zum Schluss Pralinen

GaAhBeHiDi. Au Backe, liebe Gäste aus Hänigsen, zieht euch warm an! Das Spiel der Frauen-Regionsoberliga

beim Tabellenführer SG Börde Handball läuft gerade mal zweieinhalb Minuten, und der TSV Friesen Hänigsen liegt nach Toren von Klara Steinert (2), Silke Strauß und Tabea Plaschke schon mit 0:4 hinten.

Es folgen noch 57 Minuten – wie sollen die nur enden?

Oben auf der Tribüne reibt sich der SG-Vorsitzende Jörn Rating zufrieden die Hände. „Wir wollen aufsteigen“, sagt er. „Das ist auch wichtig für unsere gute weibliche A-Jugend. Wenn die Mädels in zwei Jahren in die Damenmannschaft kommen, soll sie in der Landesliga spielen.“ Sonst drohe dasselbe Schicksal, wie einst bei Silke Struß. „Sie war damals zur Eintracht gegangen. Heute ist sie mit 43 unser Oldtimer.“

Nun sollen die guten Spielerinnen im Ostkreis gehalten werden. Denn dort floriert der Handball, nachdem im März auch noch die ehemalige SG Ost (SV Himstedt und SV Bettrum) zur SG Börde (TV Eiche Dingelbe und TV Garmissen/Ahstedt) gestoßen ist. Es gibt insgesamt 25 Mannschaften im Punktspielbetrieb sowie zwei Minimini- Gruppen mit Kindern ab zwei Jahren. Bis auf die weibliche B-Jugend sind alle Altersklassen besetzt.

In der vergangenen Saison hatten die SG Börde und die SG Ost noch jeweils ein eigenes Frauenteam in der Regionsoberliga. Sie landeten im Mittelfeld.

„Das letzte Derby war ganz lustig, da hatten wir ja schon den Zusammenschluss beschlossen“, berichtet Vorsitzender Rating, während sein Sohn Ole (7) auf den Zuschauerbänken herumturnt. „Nachher zogen sich alle Spielerinnen beider Mannschaften schwarze T-Shirts über mit unserem Slogan ,Eine Region – ein Verein’.“

Die besten Spielerinnen beider Kader wurden für das jetzige Börde- Team ausgewählt – und das mischt nun die 6. Liga auf. Es ist der vielleicht größte Profiteur von der SG Erweiterung.

Die Truppe von Trainer Thorsten Schopnie schoss Mellendorf im ersten Heimspiel mit 50:24 aus der Söhlder Sporthalle.

„Ich will immer nach oben“, nennt der 50-Jährige C-Lizenz-Inhaber sein sportliches Ziel. Bislang hat die SG erst einmal verloren.

„Schön!“, brüllt Vorsitzender Rating plötzlich. Klara Steinert hat kurz vor der Pause zum 21:12 getroffen, obwohl die Hänigserin Ronja Selzam an ihr hing. Energisch tankte sie sich durch und knallte den Ball vom Innenpfosten ins Netz. „Wir schießen tolle Toren, aber die Deckung gefällt mit heute nicht wirklich“, sagt Jörn Rating.

150 bis 200 Zuschauer kommen zu jedem Spiel. Am Eingang gibt es ein Faltblättchen. Es heißt Heimspielzeit.

„Da bringen wir zu jedem Spiel die Neuigkeiten unters Volk“, sagt Vorsitzender Rating.

Durch die Halle wummert laute Musik. Tim Schopnie, 21-jähriger Sohn des Trainers, macht den Ansager, während seine Kumpels Joshua Thiel (21) und Felix Wiedekind (20) am Mischpult sitzen. Viel Service und Unterhaltung für 3 Euro Eintritt.

„Ich bringe die Einnahmen nachher in Sicherheit“, sagt Jörn Rating. Der 43-jährige Bauingenieur spielt selber noch in der V. Herrenmannschaft in der Regionsklasse, auch seine drei Jungen sind Handballer. „Ich will so lange spielen bis mein Ältester, der 14-jährige Finn, in die Herren kommt“, sagt der SG-Chef.

„Aua“, schrillt es in dem Moment von der Platte herüber. Finja Kiefel ist mit einer Gegnerin zusammengerauscht, liegt auf dem Boden und hält sich das linke Knie. Thorsten Schopnie und Christin Hanel tragen sie zur Bank. Später wird sie auf Krücken aus der Halle humpeln.

Zurück zum Spiel am Sonntag: Klara Steinert, die auf insgesamt 16 Buden kommt, erzielt drei Minuten vor Schluss den 40. Treffer. Diese Marke knacken Frauenteams selten.

„Unsere Schnelligkeit ist ein großes Plus, so machen wir viele Tore“, meint Tabea Plaschke, die dem Mannschaftsrat angehört. Mit dem 43:25 macht schließlich Anika Thielemann- Conrady den Deckel drauf. Torhüterin Sophia Lippels vernichtet noch zwei Chancen der Hänigserinnen. Die haben es nur den zwölf

Treffern ihrer körperlich sehr präsenten Kreisläuferin Anna-Lena Falk zu verdanken, dass sie in Söhlde nicht komplett baden gehen.

„Wir haben uns heute gegen den Tabellenletzten schwer getan, weil der völlig frei aufspielen konnte“, bilanziert Trainer Thorsten Schopnie. Freilich ist sein Team auch noch jung und unerfahren, 22,5 Jahre im Schnitt, Anne Oleszewski ist mit 18 die Jüngste. „Wir haben das Potenzial, die Landesliga zu erreichen“, sagt Tabea Plaschke, nachdem die Mannschaft Pralinen unters Publikum geworfen hat. Jörn Rating ergänzt: „Wenn es erst nächste Saison klappt, wäre es auch nicht schlimm.“ Noch haben sie keine Eile. Noch ...   Von Andreas Kreth

 

 

 


1. Damen feiert beim Heimauftakt in Söhlde

 

zweiten Sieg der Saison

 

41382383_783567945146932_6585223370680303616_n

 

Oups, da waren es plötzlich 50
Erstes Heimspiel - erster Heimsieg, und was für einer!
Mit 50:24 besiegt die 1. Damen die Gäste vom TV Mellendorf.

Die Mädels zeigten eine herausragende Mannschaftsleistung.

Klara Steinert (16 Tore) und Finja Kiefel (10 Tore) präsentierten sich in bester Wurflaune.

 

Danke an die vielen Fans auf der Tribüne!!

 

 

 


 

Am Samstag gelang der 1. Damen

 

ein doppelter Punktgewinn

 

bei der SC Germania List II (30:21)

 


Vorbereitung der 1.Damen der SG Börde Handball fast abgeschlossen

 

Die 1.Damen biegt auf Startbahn ein. Nach sieben Wochen harter Arbeit ist man mit dem Spiel am kommenden Freitag (31.08., 20:00 Uhr, Sporthalle Söhlde) gegen die Stormvogels Haaksbergen aus den Niederlanden am Ende der Vorbereitung angelangt. Nur einen Tag später, also am Samstag, den 01.09.2018 gastieren wir um 18.30 Uhr bei Germania List II zum ersten Punktspiel der neuen Saison.

Neu formiert durch den Zusammenschluss der SG Börde Handball mit der SG Ost Himstedt/Bettrum geht die 1.Damen mit vereinten Kräften in der Regionsoberliga auf Punktejagd.

 

Konditionell hat die Mannschaft mit unzähligen Laufeinheiten und Kraftübungen für Beine und Arme den Grundstein gelegt, um auch bei den spielerischen Elementen nun die nötige Konzentration aufzuweisen. Alle Spielerinnen haben die Vorbereitung ohne große Verletzungen überstanden und fiebern nun dem ersten Punktspiel entgegen.

 

Am 13.07. begann der Startschuss zur Vorbereitung. Um den Spielerinnen den Einstieg zu erleichtern, traf man sich zunächst auf dem Bettrumer Beachplatz, um dann in zahlreichen weiteren Trainingseinheiten die Kondition aufzubessern. Es folgten Spiele gegen die SG Adenstedt (ROL) und die HSG Nienburg (LL). Hier konnte man bereits erkennen, dass die Chemie innerhalb der Mannschaft stimmt und man durchaus in der Lage ist, mit Gegnern aus der Landesliga mitzuhalten.

Weitere Stationen waren die ersten Mannschaften der DJK BW Hildesheim und des TuS Altwarmbüchen aus der Landesliga.

 

Mit dem eigenen Turnier am 18.08. präsentiere sich das Team erstmals den heimischen Fans. Dementsprechend nervös verliefen auch die ersten 10 Minuten gegen den Ligakonkurrenten aus Immensen. Mit zunehmender Spieldauer wich die Nervosität und man konnte nicht nur dieses Spiel für sich entscheiden, sondern auch die übrigen, und erzielte damit den Turniersieg. Gäste waren neben Immensen DJK BW Hildesheim II (ROL), HSG Salzgitter-Liebenburg und SG Zweidorf/Bortfeld (beide Landesliga Braunschweig). Am Ende eines tollen Turniertags nahm dann Mathias Schüttoff persönlich die Siegerehrung vor. Wir bedanken uns noch einmal bei der Zahnarzt-Praxis Schüttdoff aus Schellerten für die Unterstützung dieses Events!

 

Mit dem Trainingslager vom 24.-26.08. bog man dann auf die Zielgerade der Vorbereitung ein. Nach einer Trainingseinheit am Freitag folgte 5 Stunden Training am Samstag, um letzte Feinabstimmungen im Team vorzunehmen. Am Sonntag nach zwei Trainingseinheiten in der Halle wurde im Anschluss noch ein Blitzturnier bei der SG Adenstedt mit drei Teams bestritten. Auch hier konnte man nach gespielten 120 min den Schwingboden ungeschlagen verlassen. Als dann um 19.00 Uhr das Trainingslager als beendet erklärt wurde, waren alle sichtlich erleichtert.

 

Als Trainerteam arbeiten wir nun weiter daran, aus diesem jungen, neu formierten Team eine gefestigte, motivierte und leistungsstarke Mannschaft zu formen, damit sich die hohe Leistungsbereitschaft der Spielerinnen letztlich auszahlt.

 

Mit dem letzten Spiel der Vorbereitung gegen Stormvogels Haaksbergen aus den Niederlanden verlassen wir das Vorbereitungs-Terminal und begeben uns auf Startposition Richtung Hannover.

Hier hoffen wir, mit dem nötigen Rückenwind durch unsere tollen und treuen Fans auch einen guten Start zu erwischen.

Das Fahrwerk ist geölt, die Triebwerke sind hochgefahren, nun muss nur noch gezündet werden, um abzuheben in die neue Saison 2018/19.

 

Wir freuen uns auf euch und eure Unterstützung!

Das Trainerteam der 1. Damen

Thorsten Schopnie und Vanessa Walenda

 


 

Erfolgreiches Trainingslager

 

Die 1. Damen blickt auf ein anstrengendes und erfolgreiches Trainingslager zurück. 
Am Samstag haben wir mit dem ersten Trainingstag begonnen und am Sonntag sind wir zum Tunier nach Groß Lafferde gefahren. Nach vier spannenden Spielen konnten wir den Tuniersieg mit nach Hause bringen. 
Wir bedanken uns bei der SG Adenstedt, bei dem TVE Sehnde, den Schiedsrichtern und den Zuschauern für einen erfolgreichen Turniertag! 

#eineRegioneinVerein
#Teamgeist


Sieg beim Heimturnier

1. Damen siegt beim gestrigen Vorbereitungsturnier in Söhlde!
Wir bedanken uns herzlich bei Zahnarzt Mathias Schüttoff aus Schellerten für die finanzielle Unterstützung des Turniers, bei den Gegnerinnen, den Schieds- und Kampfrichtern und bei allen Zuschauern auf der Tribüne!

Am Dienstag, den 21.8. findet das nächste Testspiel der 1. Damen statt. Anpfiff gegen Altwarmbüchen ist um 19:30 Uhr in Söhlde.

 

 


Vorbereitungsturnier der 1. Damen

Der Spielplan für das Vorbereitungsturnier der 1. Damen am kommenden Samstag steht. Wir freuen uns auf euer Kommen!

 


 

1. Damen testet weiter

 

Am Dienstag, den 7.8. hat sich die 1. Damen auf die Reise zum Trainingsspiel nach Nienburg gemacht und die Gelegenheit zur Erstellung eines Mannschaftsbildes genutzt.


Im Aufgebot der 1. Damen stehen (hintere Reihe von links) Vanessa Walenda (Co-Trainerin), Anika Thielemann-Conrady, Julia Werner, Tabea Plaschke, Pia Hennigsen, Alicia Wölfel, Klara Steinert, Thorsten Schopnie (Trainer), (vordere Reihe von links) Christin Hanel, Nina Hanel, Joline Fischer, Eva Giebel, Finja Kiefel, Anna Oleszewski. Es fehlen Silke Strauß, Sophia Lippels und Laura Naß.

 

Im Spiel gegen den Zweitplatzierten der Landesliga Hannover in der letzten Saison schlugen wir uns achtbar. Nach einem Halbzeitstand von 13-12 lautete das Endergebnis 32-26.

 


 

 

News aus der Vorbereitung der 1. Damen

Auch die 1. Damen befindet sich seit mittlerweile 3 Wochen in der Saisonvorbereitung. 

Nach dem Besuch des Lengeder Bergs am vergangenen Dienstag (Foto), fand am Donnerstag das erste Trainingsspiel auf dem Plan. Trotz der Unsicherheiten gewann das Team von Trainer Thorsten Schopnie und Co-Trainerin Vanessa Walenda das Spiel mit 20-31. Wir bedanken uns an dieser Stelle noch einmal bei der 1. Damen der SG Adenstedt für das faire Spiel und bei unseren mitgereisten Fans für die Unterstützung von der Tribüne. 

Am Freitag ging es dann noch einmal in die Dingelber Feldmark und die Sporthalle.

Nächste Woche geht es weiter, um neben der Kondition auch an spielerischen Elementen zu feilen.